Unsere Mitarbeiter

Team gesamt SW schmal2

Erich Mitterer

Geschäftsführer

Dipl.-Ing. (TGA)

Energieberater (TAE)

Sigrid Mitterer

Buchhaltung

 

 

Sigrid auen

 

Viktoria Torner

Spezialistin Sprinklertechnik

 

 

Markus Fugmann

Staatlich geprüfter Techniker (TGA)

 

Markus Hauzenberger

Staatlich geprüfter Techniker (TGA)

 

Korbinian Bittcher

Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik

 

Christopher Högl

Staatlich geprüfter Techniker (TGA)

 

 

Florian Kroll

Technischer Zeichner

Fachrichtung Versorgungstechnik

 

Lisa Birnkammerer

Technische Systemplanerin

Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

 

Elias Altmann

Technischer Systemplaner (in Ausbildung)

Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

 

 

Simone Bachmeier

Technischer Systemplanerin (in Ausbildung)

Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

 

Simone auen

 

Marjan Derek

Technischer Systemplaner (in Ausbildung)

Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

 

Marian

Barbara Rockinger

Dipl.-Ing. (TGA)

 

Rockinger

 

Qualitätsmanagement
NACH DIN EN ISO 9000:200

Als Geschäftsleitung des Ingenieurbüros mIP Mitterer Instandhaltungs- und Planungs GmbH verpflichten wir uns und alle unsere Mitarbeiter, Aufträge zur Zufriedenheit unserer Kunden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, den Regeln der Technik und dem kalkulierten Kosten- budget durchzuführen. Damit diese Zielsetzung immer erreicht wird, haben wir Ablaufstandards erarbeitet, die eine gleichbleibend hohe Qualität unserer Leistungen sicherstellen. Diese Standards basieren auf dem Qualitäts-Management- System nach DIN EN ISO 9000:200. Das Qualitäts-Management-System unterliegt regelmäßigen Überprüfungen durch interne und externe Qualitätsaudits. Unter diesem Leit- spruch wenden wir das Qualitätsmanagement- system gem. ISO 9001 an.

Unser Qualitätsmanagement zielt ab auf:

- Minimierung von Fehlern
- Optimierung der Arbeitsabläufe
- Zweckmäßige Büroorganisation
- Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit
- Beschleunigung der Arbeitsabläufe

gtue logo

Registriert bei der GTÜZ unter
Registriernummer: Z 0200434a

Ingenieurkammer
 

Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau ist die Interessenvertretung der bayerischen Ingenieure aus Bauwesen und Bauwirtschaft, Freien Berufen und öffentlichem Dienst. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Staatsministerium des Innern.
Die Mitglieder sind Beratende Ingenieure als Pflichtmitglieder sowie freiberuflich tätige, angestellte, beamtete und gewerblich tätige Ingenieure als freiwillige Mitglieder. Kammermitglied können nur Ingenieure werden, die Wohnsitz, Niederlassung oder ihre überwiegende berufliche Beschäftigung in Bayern haben.
Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und ihre Mitglieder stehen für:
• Qualität und Innovation
• Kompetenz und Verantwortung
• Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit
• Respekt und Fairness
• Loyalität gegenüber Gesellschaft und
• Vertragspartnern
• Schutz und Pflege der Lebensgrundlagen

 

Mitglieds-Nr.: 300840152

Kooperations- und
Planungs
Partner

Die mIP GmbH ist ein modern ausgerichtetes Unternehmen das mit „senkrechten“ und „waagrechten“ Kooperationen den Anforder- ungen der heutigen Aufgabenstellungen am Bau gerecht wird.

Die enge Kooperation mit zuverlässigen Fachpartner bei gleichen Gewerken (TGA) als auch bei Nachbargewerken (BAU und ELT) gepaart mit moderner Projektorganisation gewährleistet in Zeiten immer komplexerer und differenzierterer Anforderungen am Bau stets die beste Lösung zur Realisierung Ihres Bauvorhabens.

IHRE VORTEILE:

  • Für die gesamte Projektabwicklung haben Sie als Auftraggeber EINEN persönlichen Ansprechpartner, der alle notwendigen Schritte koordiniert und sie bei Fragen u. Problemen kompetent begleitet u. betreut.
  • Eingespielte Teams kümmern sich um die Abwicklung Ihres Bauvorhabens, d. h. keine Reibungsverluste und Verzögerungen
  • Wir kümmern uns um die richtige Auswahl kompetenter Planungspartner für den jeweiligen Bedarf
  • Sie haben als Auftraggeber keine Koordinationsaufwendungen
  • Durch unsere Betreuung entstehen keine Schnittstellenprobleme